Montag, 22. Februar 2010

Tigers Entschuldigung

Wie er dastand, sich an sein aufklappbares Rednerpult klammerte und mit tränenerstickter Stimme seine erste öffentliche Entschuldigung ab Blatt las, das hat nicht nur mein Herz berührt. Nein, auch seine Mutter war unheimlich stolz auf ihn, seine Freunde, seine Familienangehörigen. Ich habe Fehler gemacht und möchte mich aus tiefstem Herzen für mein Verhalten entschuldigen, äusserte sich Tiger Woods emotional und wir alle, die da versammelt waren, wussten, er spricht eigentlich nur zu seiner Frau Elin, der einzigen nicht Anwesenden. Als er noch Dexys Midnight Runners ‚Come on Eileen’ anstimmte, wars um Mutters Herz geschehen. Sie nahm ihren Tiger in den Arm und redete mit strenger Stimme ins Mikrofon: Ob Tiger und Elin sich trennen, gehe nur Elin, Tiger, sie selbst und Nike etwas an. Zudem habe Tiger bereits eine Entzugstherapie hinter sich, seine äh, Sexsucht damit in Griff bekommen. Als sie ihren Sohn aus der Klinik abgeholt habe, sei die zuständige Ärztin, eine Hand voll Therapeutinnen und etwa zwanzig Krankenschwestern mit leuchtenden Augen auf sie zugekommen, hätten sie innig umarmt und gesagt, er sei wohl der beste Patient ihres Lebens gewesen und spätestens in 9 Monaten werde diese Therapie die ersten Früchte zeigen! So kommt doch noch alles gut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten