Samstag, 26. September 2020

Lieber Herr Berset. Gestern haben Sie Ligurien auf die Quarantäne-Liste gesetzt. Päng! Und damit unsere Ferienpläne abgeschossen. Denn genau heute hätten wir dahin fahren wollen. Asoneiaberau!! Jetzt haben wir das Hotelzimmer stornieren müssen. 160 Kilometer vom Hotspot La Spezia entfernt. La Spezia liegt ja gefährlich nah an der toskanischen Grenze. Toskana aber kommt nicht auf die Liste, sagen Sie. Vielleicht weil das BAG schon längst dort ein Reka-Haus für die Herbstferien gebucht hat? Im restlichen Ligurien gibt es übrigens viel tiefere Fallzahlen. Ähnlich wie in der Schweiz. Darum hat sich gestern noch die ligurische Regierung bei Ihnen gemeldet und Sie gebeten, nicht die ganze Region auf die Quarantäne-Liste setzen. Sie schütteln jedoch den Kopf, no no Ligurien ist Ligurien und damit basta! Wo kommen wir denn hin, wenn wir genau hinschauen würden und nur dort die Leute in Quarantäne schicken, die sich in einem Hotspot umamt haben? Nach Lausanne zum Beispiel. Aber wir fahren nun haarscharf an La Spezia vorbei und lassen uns 20 km nach der Grenze in Forte dei Marmi nieder. Toskana ist ja auch schön. Also glaubs. Die Rechnung vom Hotel dürfen wir ja dann Ihnen schicken. Merciviumau!

Keine Kommentare:

Kommentar posten