Donnerstag, 3. November 2011

Die Tollkühnen in ihren fliegenden Kisten

Unglaubliches im amerikanischen Luftraum: Alex Torres, kleidungsloser Schauspieler, sprang nur mit einem Rucksack bestückt (wie die Nacktwanderer, einfach statt dem Znünibrot einen Fallschirm eingepackt) und seiner Partnerin Hope Howell, hoffnungsvolle Jungschauspielerin der textilfreien Künstlerakademie, aus einem fliegenden Flugzeug, drehte dabei ein lustiges Filmchen mit dem Arbeitstitel „Wie im Himmel so auf Erden“ und stellte es flugs online. Darauf die US-Luftfahrtbehörde ermittelte, schliesslich hätte der Flugsteuermann bei diesem Dreh abgelenkt werden können. Hatten sich die beiden Hauptdarsteller doch bereits im Innern des Flugzeuges dem Inneren des anderen hingegeben. Ganz klar zu erkennen, wie der Pilot seinen Kopf mehrmals Richtung des Geschehens lenkte, dabei den Steuerknüppel nach oben riss. Da hätte einiges passieren können. Vögeln ausweichen, die Richtung Sommer sind, ein Ding der Unmöglichkeit. Ein Fall für den Tieranwalt, könnte man meinen. Aber nun sowieso die Entwarnung. Mit dem tollkühnen Streifen aus der fliegenden Kiste sind keine Luftfahrt-Bestimmungen verletzt worden. Wunderbar. Freuen wir uns also auf weitere Nackte, die vom Himmel fallen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten